Donnerstag, 29. Dezember 2011

[Year End Charts] #11 - #20: Jahres-Charts 2011 - Die besten Songs des Jahres!

Das zweite Jahr in der Zeitrechnung von 2live4music erlebt erneut einen Jahreswechsel und wie es letztes Jahr so erfolgreich losgestoßen wurde, wollen wir die vergangenen 12 Monate resümieren mit den besten Songs von 2011. Welches sind die besten Songs des Jahres? Welche/r KünstlerIn konnte das ganze Jahr mit Hits überzeugen? 2live4music hat für euch eine Top 50 Best Of 2011 aufgestellt, voll mit Songs, die jeder kennen sollte! Also hört euch die Lieder an und verfolgt den Countdown bis zur glorreichen Nummer 1! Stay tuned!

Part 1: Platz #41 - #50 (click on it to see it)
Part 4: Platz 20 - 11  
Part 5: Platz 10 - 1 ...der beste Song des Jahres 2011 ... coming soon!

11. Beyoncé – Love On Top
Die Schwangere Beyonce kreiierte ein Tribute zu Ehren der Boyband New Edition in ihrem "Love On Top" Video. Als reines Performance-Video erscheint der Clip zunächst wenig spektakulär, aber es stellt die Musik und die Chroeo in den Vordergrund. Angelehnt an die Musik ihrer Ikonen, wie Stevie Wonder, Whitney Houston, Diana Ross oder The Jackson 5, macht "Love On Top" einfach irgendwie glücklich und iniziert dem Zuhörer ein Stück Lebensfreude. Der Song wurde bereits bei den MTV VMAs performed und diente als Outing ihrer Schwangerschaft. "Love On Top" ist ein musikalischer Leckerbissen, der alle Fans, die traditionellen R´n´B im poppigen Gewandt schätzen, tagelang im Ohr bleiben sollte.





 12. Joy Denalane – Niemand (Was wir nicht tun)
Joy Denalanes neustes Album "Maureen" - angelehnt an ihren zweiten Vornamen - beinhaltet die kraftvolle Soul-Hymne "Niemand (Was Wir Nicht Tun)", die Joy Denalane zusammen mit ihren Freundeskreis-Weggefährten Sékou Neblett und Max Herre (Ehemann und Vater ihrer Kinder) geschrieben hat. Für die Produktion ist das Team von KAHEDI (Samon Kawamura, Max Herre, Roberto Di Gioia) verantwortlich. Die Up-Tempo-Klassik-Soul-Nummer ruft dazu auf Farbe zu bekennen und für seine Werte einzustehen, denn "Niemand wird tun, was wir nicht tun"! Das dritte Soloalbum "Maureen" zeigt ebenfalls sehr persönlich die zwei Seelen in ihrer Brust und versteckt kleine Schätze aus Soul, Funk und Hip Hop. Die deutsche Musikszene ist wieder ein Stück reicher geworden mit diesem Album!






13. Britney Spears – Till The World Ends
Was passiert, wenn man den Videoclip "I'm A Slave 4 You", den Kinofilm 2012 und einen Teil von der Atmosphäre aus der Zion-Höhlenszene aus Matrix miteinander kombiniert? Es entsteht das Video zu Britney Spears' Single "Till The World Ends". Ein effektgespicktes Video mit einstürzenden Hochhäusern, tollen Tänzern und einer heißen Britney Spears, die anscheinend an ihrem Tanzstil gefeilt hat, denn die Choreographien im neuen Clip wirken endlich wieder etwas lockerer und geschmeidiger. Das Comeback zur Pop-Prinzessin scheint 2011 endlich geklappt zu haben.





14. Lady Gaga – Marry The Night
Die einflussreichste Künstlerin des Jahres hat 2011 wieder ein glänzendes Werk vollbracht. "Marry The Night" heißt bereits die fünfte SIngleauskopplung aus dem Album "Born This Way", das in der USA in der ersten Woche über 1 Millionen Exemplare verkauft wurde. Für viele Fans ist "Marry The Night" seitdem Albumrelease das Albumhighlight und macht wieder richtig Laune die Tanzfläche zu erobern. Das Video ist erneut ein künstlerischer Versuch anders und besonders zu sein. 14 Minuten, in denen sie mit mehr oder weniger spannenden und skurilen Bildern die visuelle Umsetzung des poppigen Uptempo Song präsentiert.




15. Udo Lindenberg feat. Clueso - Cello
Beim Interview mit Clueso im Februar 2011 verriet er mir bereits, dass neben "Beinah" von seinem Album "An Und Für Sich" auch der Song "Cello" mit Udo Lindenberg sein absoluter Lieblingssong ist. Udo Lindenberg hat mit seiner Neuauflage der alten Klassiker genau den Nagel der Zeit getroffen und steht immernoch auf Platz 1 der deutschen Album Charts. Besondere Chemie zwischen den Neustars und Altrocker Udo entstand bei Clueso und der Hitsingle "Cello". Udo Lindenberg war schon immer auch ein Vorbild für Clueso und nicht ohne Grund wurde Clueso mit dem jungen Udo verglichen. Ein einzigartiges Stück Musikgeschichte.


16. Adele – Someone Like You
Neben „Rolling in the deep“ und „Set Fire To The Rain“ ebnete die britische Sängerin Adele ihren Erfolg vor allem auch durch den fabelhaften Hit „Someone Like You“. Kurz nach der Veröffentlichung hagelte es Platin-Auszeichnungen. Anstoß für den sensationellen Erfolg war ihr Auftritt bei den Brit Awards 2011, bei dem sie wieder einmal Menschen mit Bewunderung und einer Träne im Gesicht zurückließ. Wer die im Song verbundenen Emotionen im Videoclip erwartet hat, wurde leider enttäuscht, aber uns bleibt immernoch der sensationelle Live-Auftritt. Das Album „21“ bricht zur Zeit alle Rekorde und versteckt auch für das Jahr 2012 noch genügend Hits. Lang lebe Adele.


17. Jessie J – Price Tag (feat B.o.B)  
Die britische Newcomerin Jessie J ist momentan schwer beschäftigt. Ihre zweite Single schoss überall auf der Welt an die Spitze der Charts. "Price Tag" hat Rapper B.o.B mit an Bord - wobei er nicht wirklich essentiell für den Ohrwurm-Faktor des Songs ist - und lässt sich auch im farbenfrohen Videoclip sehen. Jessie J kritisiert in dem Song die Gesellschaft, in der alles einen Preis hat, aber nichts mehr einen Wert. Die Meldodie und der Text des Refrains gehen auf direkten Wege ins Langzeitgedächtnis und man wird sie nicht mehr los. Lasst nun die Sonne rein und genießt den Song in voller Lautstärke.



18. Nicole Scherzinger – Don't Hold Your Breath
Neben dem Hype um die neuen Projekte von Lady Gaga und Britney Spears im Jahr 2011, gab es auch noch andere Künstler, die neue Musik oder Videos veröffentlicht haben. Nicole Scherzinger brachte die erste Single "Poison" und ihr Album "Killer Love" in Deutschland heraus. Die zweite Singleauskopplung "Dont Hold Your Breath" hat die Aufmerksamkeit aber wesentlich mehr verdient. Das Lied ist ein mitreißender Mid-Tempo-Pop-Song, dessen Refrain sich tief in die Gehirngänge frisst. Der Clip zeigt Nicole mal wieder von ihrer hübschen Seite und dreht sich allein um sie, wie sie in einem alten Haus umherläuft.


19. Cassandra Steen – Gebt alles
Deutschlands R´n´B-Stimme und ECHO-Gewinnerin (Kategorie “Künstlerin National Rock/Pop”) Cassandra Steen veröffentlichte nach dem Platin-Erfolg ihrer Single “Stadt", dem größten deutschsprachigen Radiohit 2009,  und der Gold-Auszeichnung für das Album “Darum Leben Wir", 2011 ein neues Album. Der Longplayer heißt "Mir so nah" und als Vorbote gab es die erste Single "Gebt Alles" zu hören. Der Song ist eine lebens-bejahende Soul/Pop-Hymne, die uns auffordert, ständig unser Bestes zu geben und niemals zu verzweifeln. Auch wenn Cassandra dieses Jahr nicht den erhofften Erfolg hatte, ist ihr Album durchaus ein kleines Schatz in der so einseitigen deutschen Musiklandschaft.


20. Beth Ditto – I Wrote The Book
Wuchtbrumme Beth Ditto stand 2011 ohne ihre Band Gossip auf der Bühne. Auf ihrer Solo-EP war die Singleauskopplung "I Wrote The Book" zu finden, die in Deutschland durchaus ein kleiner Hit wurde. Bekannt wurde Beth Ditto durch Karl Lagerfeld, der sie zu seiner Muße machte und von ihrer Schönheit schwärmte. Die lesbische Punk/Rock-Sängerin stellte eine Gegenbewegung zum "Size Zero"-Trend bei Models dar. Mit der Single "Heavy Cross" blieben Gossip über ein Jahr in den deutschen Charts. Mit ihren Solo-Songs schlägt Beth eine elektronische Richtung ein ohne sich dem Rock/Pop vollends abzuwenden. Highlight ist wie immer ihre kraftvolle Stimme.



Besucht 2live4music in den nächsten Tagen
für die 
Plätze 10 - 1!!!

Kommentare:

  1. Hmmm diesmal ziemlich durchwachsen. Highlights aufjedenfall Cassandra Steen, Lady Gaga, Britney Spears und Adele. Was allerdings auffällt 9 von 10 Plätzen sind weibliche Künstler offenbar haben die Damen die Nase in diesem Jahr vorn ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das hast du gut analysiert! Es wird sich auch weiterhin durchziehen durch die Charts! Weibliche Stimmen flashen mich definitiv mehr.

    AntwortenLöschen
  3. Joa, ganz nett.^^ Ich mag hier vor allem Lady Gaga, Adele und Beth Ditto. Aber ansonsten liest sich das für mich eher wie eine Radio-Playlist. ;-) Bin halt nicht dieser extrem glühende Verehrer vom Mainstream.^^ Meine Top 20 wären wohl wesentlich unbekanntere Songs.^^ Aber das ist ja am Ende immer Geschmackssache. ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Musik ist immer Geschmackssache genau! Danke für deinen Kommentar! Unbekannt heißt ja nicht immer besser!^^

    AntwortenLöschen