Montag, 27. Dezember 2010

[Year End Charts] Jahres-Charts 2010 - Die besten Songs des Jahres # 31 - 40

 Plätze #31 - #40

...oder suchst du die Jahrescharts 2011? >>>HIER<<<

Das erste Jahr in der Zeitrechnung von 2live4music erlebt seinen ersten Jahreswechsel und wie es sich gehört, wollen wir die vergangenen 12 Monate resümieren. Welches sind die besten Songs des Jahres 2010? Welcher Künstler konnte das ganze Jahr mit Hits überzeugen? 2live4music hat für euch eine Top 50 Best Of 2010 aufgestellt, voll mit Songs, die jeder kennen sollte! Also hört euch die Lieder an und verfolgt den Countdown bis zur glorreichen Nummer 1!


31. 
Katy Perry – Teenage Dream
Nur wenige andere Künstler konnten sich seit dem Jahr 2008 als Lady Gaga im Musikgeschäft Aufsehen erregte an ihrem Erfolg messen. Eine davon ist Katy Perry, die mit ihrem ersten Album "One Of The Boys" und den beiden Singles "I Kissed A Girl" und "Hot´n´Cold" Mega-Hits ablieferte. Auch mit dem neuem Album "Teenage Dream" knüpft Katy weiter an diese Erfolge in den Charts an. Die zweite Single und Titeltrack zum Album "Teenage Dream" wurde wieder ein Nummer 1-Hit. Im Video zum Song zeigt sich Katy Perry unbeschwert und sommerlich und gibt ihrer Single eine zusätzliche Gute-Laune-Atmosphäre. Schaut euch den Clip zu "Teenage Dream" an und lässt euch trotz Regenwetter ein wenig Sonne ins Herz scheinen.

32. Kylie Minogue – All The Lovers 
Das kleine australische Musik-Urgestein hat auch 2010 ein neues Album rausgebracht und landet gleich mit zwei Hits in den 2live4music Jahrescharts. Der erste Entry ist die Lead-Single "All The Lovers" auf Platz 32. Ihre größten Erfolge hatte Kylie in den 80/90er Jahren als sie vom Soap-Star zur Sängerin mutierte. Doch auch ihr Comeback und die Veröffentlichung "Fever" waren äußerst erfolgreich. Das neue Album "Aphrodite" ist musikalisch weiterhin auf der Pop/Dance-Schiene, aber kann an das Niveau von "Fever" nicht rankommen. Trotzdem freuen wir uns auf den zweiten Kylie-Track in den Top50. Das Video zu "All The Lovers" war ein visueller Leckerbissen, seht den Clip hier:



33. 
Pink – Raise Your Glass
"Raise Your Glass" heißt Pinks erste Single von ihrem Greatest-Hits-Album und zeigt mal wieder ganz klar wofür Pink steht: Bedingungsloser Spaß-Pop/Rock, der in diesem Falle laut und lauter angehört werden muss. Pink zwingt uns zum Feiern und Saufen, denn mit diesem Lied reißt sie jeden vom Stuhl und fordert auf mit ihr anzustoßen. Wo Katy Perry die liebe Pop-Variante ist, zeigt Pink sich mit der rockigen Variante von Pop-Songs, die bald wieder die Radiosender überfluten werden und uns nicht mehr aus dem Kopf gehen werden. Man darf noch mehr von Pink erwarten als eine sinnbefreite Sauf-Hymne, aber 2live4music ist sich sicher in 2011 wieder neuen Hörstoff von Pink zu bekommen.

 


34. Christina Aguilera – Not Myself Tonight
Die mittlerweile 30-Jährige Mutter weiß noch immer, was in den Clubs dieser Welt gespielt wird und wie sie ihre Fans auf die Tanzflächen locken kann. Man wird das Gefühl nicht los, dass sie versucht  hat, den Sound aus der "Stripped" Era mit modernen Dance/Elektro-Elementen zu kombinieren, um auf die aktuellen Trends in den Charts einzugehen. Aber  Mrs. Aguilera hatte wohl nicht erwartet wie erbarmungslos das Musikgeschäft sein kann. Das Album "Bionic" wurde ein Flop und die zweite Single bekam nur ein Low-Budget-Video. "Not Myself Tonight" gehört trotzdem zu einen der besten Songs 2010 und freut sich auf der Silvesterparty nochmal dirrrty zu diesem Tarck zu tanzen.




35. 
Estelle feat. Kardinal Offishiall - Freak
Estelle wurde durch "American Boy" feat. Rapper Kanye West weltberühmt, aber seitdem wurde es sehr still um die Sängerin. "Freak" sollte die erste Single von ihrem neuen Album sein, die dann aber doch nicht den erhofften Erfolg hatte, weshalb sie gecancelled wurde. Als Buzz-Single in die Schublade verpackt gab es auch wenig Promotion um dieses Lied, das doch auf den Tanzfläche besonders Spaß bringt. Der Mix aus R´n´B, House und 80er Jahre Sample (Soul II Soul "Back To Life") macht diesen Song so besonders. Für die Mainstream-Charts ein Flop, bei 2live4music reicht es locker fürPlatz 35 in den Jahrescharts.




36. 
Jazmine Sullivan – 10 Seconds
Begeisterungsstürme lockt Jazmine Sullivan dieses Jahr bei 2live4music hervor. Mit ihrem zweiten Album "Love Me Back" schafft sie sich endgültig bei jedem R´n´B-Liebhaber genügend Aufmersamkeit, die dieses Werk verdient. Die US-Sängerin besitzt eine einzigartige Stimme, die so voller Soul und rauchigem Charme steckt, dass sie für klassischen R´n´B geradezu gemacht zu scheint. Jazmine liefert mit "10 Seconds" eine Hymne für alle Liebeskranken, die ihre/n Partner/in in die Wüste schicken wollen. Voller Trauer und gleichzeitigen Wut singt sie die Ballade, die durch den Refrain nicht wieder aus dem Kopf gehen möchte. Wo Taio Cruz und andere R´n´B neu definieren wollen, da baut Jazmine die alten Grundmauern des Musikgebäudes Rhythem And Blues wieder auf.


37. Taio Cruz feat Kesha – Dirty Picture
Der britische R´n´B-Sänger Taio Cruz hat 2010 in den Charts richtig abgesahnt und findet sich in den 2live4music Jahrescharts auf Platz 39 wieder. Die Single "Break Your Heart" gelang der Sprung auf Platz 1 der Billboard Single ChartsSingles "Dirty Picture" und "Dynamite" waren große Erfolge. Mittlerweile ist Taio Cruz so bekannt und erfolgreich, dass er einen Song mit Kylie Minogue rausgebracht hat. "Higher" heißt die Single mit Kylie und erobert zur Zeit die Charts. "Dirty Picture" steht für hunderte Songs, die die Charts 2010 besetzt haben, ein Mix aus Pop/R´n´B und elektronischen Sounds. Seht hier den Clip mit Sängerin Ke$ha.


38. 
Kelly Rowland – Forever And A Day
In Europa war "Commander" ein Hit und doch folgte mit der zweiten Single kein neues Album. Leider müssen auch wir weiterhin auf "One Woman Show" warten, falls das Album, das nun 2011 herauskommen soll, weiterhin so heißen wird. Aber vorher wurde noch das Video zu "Forever And A Day", als zweite Single-Auskopplung bzw. weitere Buzz-Single, veröffentlicht. Anders als in Amerika folgt Kelly hierzulande weiter der Dance/Pop-Schiene und beschert uns mit ihrem neuen Song wieder ein mit housigen Beats besticktes Liebeslied, in dem Kelly im Refrain wieder stimmgewalltige Töne anschlägt. Auch hier hat neben Produzent Jonas noch David Guetta als Co-Produzent die Hände mit im Spiel. Das Video kommt sommerlich und unbeschwert daher. Einfach ein Gute-Laune-Tag im Leben von Kelly Rowland.


Kelly Rowland | Forever and a Day (Alan Titchmarsh Show) | 7th Oct. 2010 from The Kelly Rowland Network on Vimeo.

39. Black Eyed Peas – Missing You 
2010 auch noch mit einem Song aus dem altem Album dabei, während die neue Single "The Time (Dirty Bit)" die Charts erobert und Kritiker-Gemüte erhitzt. Ihr ALbum "The Beginning" versucht alte Hits mit modernen House- und Elektro-Beats zu mischen, was sich irgendwie wie "gewollt und nicht gekonnt" anhört. "Missing You" war da noch wesentlich runder in der Produktion und überzeigt mit Fergies kraftvollen Gesangsperformanz. Schaut euch das Live-Video zu "Missing You" hier auf 2live4music an und seht den Auftritt der Black Eyed Peas von ihrer letzten großen Welttournee.


40. 
Goldfrapp – Rocket
Auf Platz 40 landet Goldfrapp mit ihrer Single "Rocket". Synthiepop vom feinsten vom britischen Duo, das dieses Jahr ihrer 10-jähriges Bandjubiläum gefeiert hat. Goldfrapps Sound ist heutzutage nur noch selten zu hören, aber mit dem Gesang von Sängerin Allison Goldfrapp und Synthesizer Will Gregory macht er richtig Spaß. "Rocket" war der größte Hit des Duos in Deutschland, das bisher nur in England im Jahre 2004/2005 noch größere Erfolge feierte.



STAY TUNED 
für die Plätze 30 bis 1!!!!!!!!!

Part 1: Platz 50 - 41 <-- Klick hier
Part 3: Platz 30 - 21
Part 4: Platz 20 - 11
Part 5: Platz 10 - 1...der beste Song des Jahres 2010 

Kommentare: